Selbstbau von Gleisen und Weichen

Work in progress

Schwellen

Für die Schwellen einfacher Gleise gibt es eine ganze Reihe von Optionen:

VorbildHersteller
HolzschwellenSchumacherEchtholz1,75 mm
HolzschwellenRST2,5 mm
StahlschwellenTillig2,0 mm
StahlschwellenRST2,5 mm
BetonschwelleTillig2,0 mm

Übersicht Vorbildfotos
183621
15-m-Gleis S49
183010
179619
S64 auf Betonschwellen
222116
222117
150821
193302
Hartholzschwelle
151002
Alte Stahlschwelle
242836
160610
Breitschwellen
198603
Betonschwelle
179619
Betonschwelle
L1000979
142430


Übersicht Modellfotos
Tillig
Tillig
RST
RST
RST
"Hartholz"
"Hartholz"
188937
Modell Form 6
150821
Modell Form 6
193302
Modell Form 6
151002
Modell Gleis auf Steinblöcken
242836
Modell Gleis auf Steinblöcken
160610
Modell Gleis auf Steinblöcken
Photos:


1

Auf der Lahntalbahn zwischen Limburg und Wetzlar kann man stellenwei
se noch die Originalschwellenlage für S49-Oberbau mit 15-m-Schienen
sehen (Stahlschwellen ....), allerdings heute mit durchgehend verschweiß
ten Schienen.


2

Original-Reichsbahnoberbau K mit S49-Schienen 30 m im Bahnhof Rec
klinghausen, hier sind die Schienen noch nicht verschweißt


3

Reichsbahnoberbau "K" auf Holzschwellen mit Schiene S49


4

Reichsbahnoberbau "K" auf Stahlschwellen mit Schiene S49


5

UIC60-Schienen auf Betonschwellen B70


6

R65-Oberbau (wahrscheinlich) der DR (Hoyerswerda)


7

Lasche mit Wanderschutz (Bad Krozingen - Bad Münstereifel)


8

Verschiedene Ausführungen des preußischen Oberbaus Form 8d bzw. mit
den schwereren Profilen


9
a
Verschiedene Ausführungen des preußischen Oberbaus Form 6 bzw. 7



b



c



d


10

Die beiden Gleise einer zweigleisigen Strecke müssen nicht unbedingt
denselben Oberbau aufweisen: Hier links S54 auf Betonschwellen B70,
rechts UIC60 auf Holzschwellen


11

Die Zeichnungen den Reichsbahnoberbau S49: 15-m-Schienen auf
Eisenschwellen und auf Holzschwellen, 30 m auf Holzschwellen


12
a
S49 15-m-Roste im Modell: Trassenbrett mit Korkbettung, darauf die ver
vielfältigte Zeichnung 11 als Schablone



b




c
Code70-Profile, an Fuß und Kopf eingesägt, mit aufgelöteten Laschen



d
Das fertig eingeschotterte Gleis - die Schienen sind direkt auf die Schwel
len genagelt, also eine Nachbildung des Hartholz-Oberbaus H


13

Das Freiladegleis in Bürstadt: Schwellen abwechselnd mit zwei querlie
genden Steinen, die Schienen sind durchgehend verschweißt


14

Ein Abstellgleis mit Schienen Form 8, das teils auf (längsliegenden) Stei
nen, teils auf Schwellen liegt (Munster 1995)


15
a
Die Zeichnung zeigt die Gleis in Munster, das aus 12 m langen Abschnit
ten Form 8 besteht.



b



c



d


16

Gleise und Weichen mit Schienen der preußischen Form 5 findet man
auch heute noch häufig bei Privatbahnen. Diese Weiche wurde 1989 im
Bahnhof Böhme der Verden-Walsroder Eisenbahn aufgenommen


17

Reichsbahn-Oberbau H: Die Schienen sind mit Schrauben (Hs) oder wie
hier mit Spannnägeln (Hf) direkt auf der Schwelle befestigt (Niedereslohe
1996)




19

Moderner Schwellenloser Oberbau: NBS Berlin - Hannover bei Falkensee

Valid XHTML 1.0! Valid XHTML 1.0!